Madison

16+16-kanaliges MADI-Interface

Das Madison bietet 16 analoge Eingänge und 16 analoge Ausgänge mit höchster Audioqualität.

Das Madison bietet den neuesten Stand der Technik in der Audiosignalwandlung mit höchster Zuverlässigkeit beim Clock- und MADI-Processing. Wie jedes SPL-Gerät ist es natürlich einfach zu bedienen, einfach zu erweitern – und selbstverständlich ein fantastisch klingendes Wandlersystem.

Kombiniert mit dem Madicon USB3-Interface verfügt dieses System über SmartMADI®, mit dem sowohl Daisy-Chaning möglich ist und sich ändernde Abtastraten über den MADI-Stream zu den Madison kommuniziert werden.

 
1.599

Mit Madicon
USB3 interface:
1x Madison: 1.999€
2x Madison: 3.349€
3x Madison: 4.699€
4x Madison: 5.999 €

Unverb. Verkaufspreis
inklusive 19% MwSt
Als Unternehmen mit langer Historie in der Entwicklung analoger Technik reifte bei uns seit langem die Idee, unsere Kenntnisse auch in einen Digitalwandler einzubringen, denn exzellente Wandlertechnik erfordert ein entsprechendes analoges Umfeld. Genau das kann den Unterschied machen – im Vergleich zu bestehenden Lösungen, und selbstverständlich im klanglichen Vergleich.

Da sich MADI zunehmend als Studio-I/O-Standard etabliert, ist der Madison das perfekte Interface in allen Umgebungen vom Heim- und Projektstudio über Tonstudios bis hin zu großen Orchesteraufnahmen.
Wir haben eine Analogsektion mit 36 Volt Betriebsspannung entworfen, die bis zu 24 dBu Ausgangspegel liefert. Die klanglichen Ergebnisse sind umwerfend: erstmals kommt der SPL-Analog-Klang direkt in der digitalen Welt an. Das Konzept aus geradliniger Bedienung, flexibler Erweiterbarkeit und makellosem Klang dürfte zudem neue Maßstäbe beim Preis-/Leistungsverhältnis pro Kanal setzen.
Tontechniker vor allem aus der Live- und Sendetechnik vertrauen seit über 25 Jahren auf MADI. Die Jitter-freie und bis zu 2 km Länge stabile Übertragung vieler Kanäle bei günstiger und platzsparender Verkabelung sind schlicht unerreichte Argumente.
Madison ist eines der wenigen Interfaces, dass 16 AD- & 16 DA-Wandler bietet. Im MADI-Verbund können so insgesamt 64 Eingangs- und 64 Ausgangskanäle gewandelt und übertragen werden.

Madison unterstützt die folgenden Sample Raten: 44.1/48kHt, 88.2/96kHz und 176.4/192kHz. Eine maximale Vari-Speed-Toleranz wird bis ±10% unterstützt.
Madison unterstützt bis zu vier direkt wählbare Referenzpegel: 15dB, 18dB, 22dB und 24 dB.
Bis zu vier Madison können mit dem Madicon USB3-Interface mit dem Rechner verbunden werden.

Der MADI-Anschluss erlaubt die exzellente Übertragung von bis zu 64 Ein- und Ausgangskanälen – galvanisch getrennt und nahezu ohne Latenz (genauer gesagt mit nur einem Sample Latenz pro MADI-I/O).
Madison kommt ganz ohne Lüfter aus und ist daher absolut geräuschlos. Das Niedrigenergie-Design hat eine Stromaufnahme von maximal 30W.
Optional kann ein Redundanz-Netzteil verbaut werden.
Madison unterstützt zusammen mit dem Madicon SmartMADI®:
  • MADI wird benutzerfreundlicher, einfacher und moderner
  • SPL's Madicon und Madisons können nun wie Audio-Over-IP-Geräte in Reihe verbunden werden (Daisy-Chaining) und sind dabei einfacher zu konfigurieren und betriebssicherer
  • Ein zusätzlicher MADI-Router bei mehr als zwei MADI-Geräten entfällt
  • Die Abtastrate wird nun über den MADI-Stream übertragen und Madisons folgen automatisch - sehr praktisch
 

Die folgenden Videos stellen das Madicon USB3-Interface vor, mit dem bis zu vier Madisons mit dem Mac oder PC verbunden werden können und dessen einzigartigen Madicon Monitor Mixer.

 
Wandler und Anschlüsse
  • Wandlerauflösung: 24 Bit
  • Abtastraten: 44.1, 48, 88.2, 96, 176.4, 192 kHz
  • Varispeed: ±12.5% im 56 CH-Modus, -12,5% im 64 CH-Modus
  • Referenzpegel am Eingang: 24dBu max, wählbar 22dBu, 18dBu, 15dBu
  • Referenzpegel am Ausgang: 24dBu max, wählbar 22dBu, 18dBu, 15dBu
  • Clock: Interne Clock-Schaltung von SPL, Wordclock oder MADI
  • Erweiterbarkeit: bis zu 4 Einheiten als MADI-Verbund für max. 64 Kanäle
  • Wordclock Eingangsimpedanz: 75 Ohm, terminiert
  • Wordclock Eingangspegel: TTL/CMOS5/CMOS3
  • Wordclock Ausgangspegel: 3,3Vtt
  • MADI-Kanäle: 44,1 & 48kHz: 56/64ch
  • MADI-Kanäle: 2x 44,1 & 48kHz (88,2 & 96kHz): 28/32ch
  • MADI-Kanäle: 4x 44,1 & 48kHz (176,4 & 192kHz): 14/16ch
  • MADI-Formate: 2x 44,1 & 48kHz (88,2 & 96kHz), 4x 44,1 & 48kHz (176,4 & 192kHz): SMUX/HighSpeed
  • Audio-Eingänge
  • 16 analoge, symmetrische DB25-Eingänge (Tascam)
  • 1 optischer MADI-Digitaleingang (bis zu 64 Kanäle)
  • Audio-Ausgänge
  • 16 analoge, symmetrische DB25-Ausgänge (Tascam)
  • 1 optischer MADI-Digitalausgang (bis zu 64 Kanäle)
Analoge Eingänge/Messungen
  • Rauschspannungsabstand: 115 dB (A-bewertet, 48kHz)
  • Dynamikumfang: 115 dB (-60dBfs, A-bewertet, 48kHz)
  • Rausch- + Störabstand: 102 dB ( -1dBfs, 48kHz)
  • Kanalübersprechdämfpung: 110 dB (48kHz)
  • Passband Response: 22 kHz (-0.02dB, 48kHz)
  • Passband Ripple: +/- 0.005 dB (Decimation-LPF, 48kHz)
  • Stopband Attenuation: 100 dB (Decimation-LPF, 48kHz)
Analoge Ausgänge/Messungen
  • S/N: 115 dB (A-bewertet, 48kHz)
  • Dynamic Range: 115 dB (-60dBfs, A-bewertet, 48kHz)
  • Rausch- u. Störabstand: 100 dB (-1dBfs, 48kHz)
  • Kanalübersprechdämfpung: 110 dB (48kHz)
  • Passband Response: 21.8 kHz (-0.04dB, 48kHz)
  • Passband Ripple +/- 0.06 dB (Digital Filter, 48kHz)
  • Stopband Attenuation: 70 dB (Digital Filter, 48kHz)
Rückseitige Anschlüsse
  • 1 Netzspannungsanschluss
  • USB Typ A-Buchse (Kein Audio, nur Firmware-Updates)
  • Wordclock-Eingang über BNC-Buchse mit Terminierungsschalter
  • Wordclock-Ausgang über BNC-Buchse mit Terminierungsschalter
  • Optischer MADI-Ausgang, Type SC
  • Optischer MADI-Ausgang, Type SC
  • 2 x achtkanalige DB25-Analogeingänge (Tascam)
  • 2 x achtkanalige DB25-Analogeingänge (Tascam)
Netzteil, BTU, Maße und Gewicht
  • Netzteil: Schaltnetzteil, 90-264 V AC, 50/60 Hz, 35W max.
  • Wärmeeinheiten: 65 BTU/h typ., 110 BTU/h max.
  • Abmessungen (HxBxT, mm): 44x482x260 (ohne Buchsen T=240)
  • Gewicht 3,05 kg (3,17 mit zweitem Netzteil)


0dBu = 0,775V. Technische Änderungen vorbehalten.

Bedienungsanleitungen
DAW Integration


MADI Daisy Chaining  

Firmware Update

Updater & Firmware MAC V1.4

Der Updater läuft nur auf 64-Bit-MACs ab 10.7

(Zip-Datei, 1,2 MB)

Welche AD/DA-Wandler kommen im Madison zum Einsatz?
Wir setzen hochwertige Analog/Digital- und Digital/Analog-Wandler in einer ausgeklügelten 36-Volt-Analogsektion ein. Die so geschaffene Synergie ist die Grundlage für die einmalige Klangqualität des Madison.
Welche Abtastraten unterstützt der Madison?
44,1, 48, 88,2, 96, 176,4, 192 kHz. Die Auswahl erfolgt direkt über den RATE-Taster auf der Front.
Welche Wortbreite haben die Wandler?
24 Bit.
Welche Audio-Leistungsdaten weist der Madison auf?

Analoge Eingänge

  • Rauschspannungsabstand: 115dB (A-bewertet, 48kHz)
  • Dynamikumfang: 115dB (-60dBfs, A-bewertet,48 kHz)
  • Rausch- & Störspannungsabstand: 102dB ( -1dBfs,48 kHz)
  • Kanalübersprechdämpfung: 110dB (48kHz)
  • Passband Response 22kHz: (-0.02dB, 48kHz)
  • Passband Ripple: +/- 0.005dB (Decimation-LPF, 48kHz)
  • Stopband Attenuation: 100dB (Decimation-LPF, 48kHz)

Analoge Ausgänge

  • S/N: 115 dB (A-bewertet, 48kHz)
  • Dynamic Range: 115 dB (-60dBfs, A-bewertet, 48kHz)
  • Rausch- + Störabstand: 100 dB (-1dBfs, 48kHz)
  • Kanalübersprechdämfpung: 110 dB (48kHz)
  • Passband Response: 21.8kHz (-0.04dB, 48kHz)
  • Passband Ripple: +/- 0.06dB (Digital Filter, 48kHz)
  • Stopband Attenuation: 70dB (Digital Filter, 48kHz)
Kann der Madison auf verschiedene analoge Referenzpegel eingestellt werden?
Ja, Du kannst mit dem REF-Taster auf der Front aus vier Referenzpegeln wählen, um den Madison an unterschiedlichstes Analog-Equipment anzupassen: 24dBu, 22dBu, 18dBu und 15dBu.
Wie verbinde ich unsymmetrisch beschaltete Ein- oder Ausgänge mit dem Madison?
Die Herstellung unsymmetrischer Verbindungen ist problemlos und ohne Adapter möglich. Wichtig ist die korrekte Polung der drei Leiter einer symmetrischen Leitung pro Madison-Kanal: Pin 1 und Pin 3 des Madison-Kanals müssen gebrückt und mit dem Minusleiter des unsymmetrischen Anschlusses verbunden werden.

Hinweise: Verbindungen zu Cinch-Buchsen sind immer unsymmetrisch, Verbindungen zu Klinkenbuchsen können sowohl symmetrisch als auch unsymmetrisch sein. Wir empfehlen die Verwendung individuell konfigurierter Kabelpeitschen von DB25 auf Cinch oder Klinke, um auf Adapter verzichten zu können. Anhand des Pinbelegungsdiagramms (siehe Antwort auf die nächste Frage) für die DB25-Buchsen kann jeder Experte (Techniker, Händler) die passenden Kabelpeitschen für alle Verbindungen bestimmen.
Welche Pinbelegung haben die DB25-Buchsen?

Die analogen DB25-Buchsen entsprechen dem TASCAM-Standard.

Welche Pegelanzeigen hat der Madison?
Pro Kanal gibt eine LED-Ampel Auskunft über die Pegelverhältnisse:
  • Die grüne LED zeigt an, dass ein Signal anliegt (Pegel -42dB)
  • Die gelbe LED zeigt an, dass der Pegel ideal ist (Pegel -6dB)
  • Die rote LED zeigt an, dass der Eingang übersteuert wird oder dass der Ausgangspegel nahe 0dBfs liegt (Pegel -0.1dB). Die roten LEDs leuchten für mindestens 1 Sekunde, damit Sie keine Übersteuerung verpassen.
Die Pegelanzeigen messen den Spitzenpegel für alle Ein- und Ausgänge. Die digitale Messung erfolgt jeweils nach dem AD- und vor dem DA-Wandler. Die Anzeigen für die jeweiligen Kanäle sind dazu in jeweils vier Vierergruppen aufgeteilt. Die Zahl 4 ist ergonomisch optimal, da unser Gehirn im Regelbetrieb eine Menge von vier Einheiten sofort und ohne zu zählen erfassen kann. So erfüllen die Pegelanzeigen auch aus einiger Entfernung ihren Zweck, klar und übersichtlich zu informieren, ob ein Kanal gerade übersteuert wird, wo vielleicht gar kein Signal ankommt oder welcher Eingang mehr Pegel braucht.
Wozu dient der USB-Anschluss?
Über den USB-Anschluss übertragen Anwender die Updates der Betriebssoftware (Firmware). Informationen zur Vorgehensweise bei Aktualisierungen erhältst Du mit den Updates. Außerdem dient er Technikern als Anschluss für Service-Arbeiten.

Wichtig: Der USB-Anschluss ist nicht für Audio-Verbindungen vorgesehen. Audioverbindungen werden ausschließlich über den MADI-Port und die DB25-Buchsen hergestellt.
Passt sich das Netzteil automatisch der Netzspannung an?
Ja, im Bereich von 90-264 V AC (50 Hz / 60 Hz, P max. 36W).
Wie schwer ist der Madison?
3,05kg (3,17kg mit zweitem Netzteil)
Kann SPL bestimmte MADI-Karten oder -Interfaces für den Anschluss des Madison an PCs oder MACs empfehlen?
Es gibt eine Menge MADI-Karten mit PCIe-Interface und auch die Zahl von USB-Interfaces mit MADI-Schnittstellen wächst – alle sollten problemlos mit dem Madison funktionieren.
Welche MADI-Modi unterstützt der Madison?
Heutzutage sind hauptsächlich zwei MADI-Modi verbreitet: „56CH“ (56 Kanäle) and „64CH“ (64 Kanäle). Zusätzlich kommen zwei verschiedene Wege in Betracht, die Kanäle bei höheren Abtastraten zusammenzufassen: High- und Low-Speed-Modus (letzterer auch bekannt als „Legacy-“ oder „SMUX“-Modus). Der Madison unterstützt alle genannten Modi und Formate.
Was muss ich über die MADI-Modi 56CH und 64CH wissen?
56CH-Modus: Bei den Ausgangs-Abtastraten 44,1 oder 48kHz beinhaltet MADI 56 Audio-Kanäle und erlaubt dabei eine Abtastratenschwankung (Varispeed) von ±12,5%.

64CH-Modus: Bei den Abtastraten 44,1 oder 48kHz beinhaltet MADI 64 Audio-Kanäle, erlaubt dabei jedoch keine positive Abtastratenschwankung, sondern nur Verringerungen der Rate von bis zu -12,5%.
Was muss ich über die MADI-Formate Hi- und Low-Speed wissen?

Hi-Speed-Modus

Der Hi-Speed-Modus ist nur wählbar bei doppelten oder vierfachen Werten der Ausgangsabtastraten 44,1 und 48kHz – also bei 88,2 und 96kHz bzw. 176,4 und 192kHz.
Das Funktionsprinzip am Beispiel des 64CH-Modus und 96?kHz: Damit MADI die doppelte Anzahl an Information pro Kanal übertragen kann, wird bei 96?kHz ein einzelner MADI-Frame in doppelter Geschwindigkeit übertragen (also 96.000 Frames/sec), jedoch werden anstatt 64 Kanälen nur noch halb so viele in den Frame gepackt (32 Kanäle). Da der Frame nun zwar doppelt so schnell übertragen wird, aber auch nur noch halb so groß ist, benötigt das MADI-Signal immer noch dieselbe Bandbreite. Im Hi-Speed-Modus bekommt jeder Kanal mehr Bandbreite, dafür enthält der Frame weniger Kanäle. Bei 88,2 oder 96?kHz sind das 32 Kanäle, bei 176,4 oder 192kHz 16 Kanäle.

Lo-Speed-Modus

Der Lo-Speed-Modus ist nur wählbar bei doppelten oder vierfachen Werten der Ausgangsabtastraten 44,1 und 48kHz – also bei 88,2 und 96kHz bzw. 176,4 und 192kHz.
Das Funktionsprinzip am Beispiel des 64CH-Modus und 96kHz: Im Lo-Speed-Modus bleibt die MADI-Frame-Geschwindigkeit im Bereich der Ausgangsabtastraten 44,1 oder 48kHz. Nach wie vor werden 64 Kanäle im Frame übertragen, jedoch benötigt jeder Kanal zwei nebeneinanderliegende Kanäle, um vollständig übertragen zu werden. Somit ist ein einzelner Kanal bei 96kHz genau so breit wie zwei Kanäle bei 48kHz und es können nur noch 32 Audiokanäle insgesamt übertragen werden (16 bei 176,4 oder 192kHz).

Der Lo-Speed-Modus wird heute nur noch selten zwingend benötigt, neuere MADI-Geräte beherrschen alle den Hi-Speed-Modus. Falls Sie den Madison jedoch auch an älteres MADI-Equipment anschließen, welches den Hi-Speed-Modus noch gar nicht verarbeiten kann, bietet der Lo-Speed-Modus eine Lösung.

Hinweis: Hi-Speed- und Lo-Speed-Modi sind nur bei zweifachen oder vierfachen Abtastraten wählbar (88,2-192kHz).

Wie viele Kanäle können mit MADI genutzt werden?
Bei 44.1 und 48kHz 64 oder 56 Kanäle, bei 88.2 und 96kHz 32 oder 28 Kanäle, bei 176,4 und 192kHz 16 oder 14 Kanäle.
Wie viele Madison-Einheiten können gleichzeitig im Verbund eingesetzt werden? Und wie werden dabei Latenzen ausgeglichen?

Bis zu vier Madison können über die MADI-Ein- und Ausgänge miteinander zu einer Kette verbunden werden, die dann bis zu 64 Kanäle bereitstellt. Die Einheitenposition in der Kette wird über den CHAIN-Taster auf der Front eingestellt, die Synchronisation erfolgt entweder über Word Clock oder MADI.

Die ersten Einheiten der Kette werden automatisch verzögert, so dass alle 64 analogen Ein- und Ausgänge Sample- und somit phasengenau synchronisiert werden.

Hinweis: Bei Einzeleinsatz sollte die CHAIN-Nummer des Madison immer „1“ sein.

Die folgenden Tabellen zeigen auf, wie MADI-Kanäle im Verbund verteilt werden:

Abtastraten 44,1 und 48 kHz

Position64-Kanal-Modus56-Kanal-Modus
11-161-16
217-3217-32
333-4833-48
449-6449-56

Abtastraten 88,2 und 96 kHz

Position64-Kanal-Modus56-Kanal-Modus
11-161-16
217-3217-28
3--
4--

Abtastraten 176,4 und 192 kHz

Position64-Kanal-Modus56-Kanal-Modus
11-161-14
217-3217-28
3--
4--
Hinweis: Bei 88,2 und 96kHz können bis zu zwei Madison 32 MADI-Kanäle gleichzeitig bereitstellen. Bei 176,4 und 192kHz können nur noch 16 Kanäle verarbeitet werden und demnach nur ein Madison eingesetzt werden.
Welche Spezifikationen haben die MADI-Anschlüsse des Madison?
Im Madison kommen optische Multimode-Glasfaserkabel und Anschlüsse mit folgender Spezifikation zum Einsatz: Dual-SC-Typ für Anschluss und Kabel, Glasfaser-Multimode 50/125µ oder 62.5/125µ. Single-Mode-Kabel ist nicht kompatibel.

Zum Anschluss an elektrische bzw. koaxiale MADI-Schnittstellen ist ein optisch/koaxialer MADI-Wandler erforderlich.
Welche Kabellängen können bei optischen MADI-Verbindungen installiert werden?
Die maximale Kabellänge kann bei optischen MADI-Kabeln bis zu 2000 Metern betragen. Diese Distanz kann mit aktiven MADI-Repeatern noch vergrößert werden.
Unterstützt Madison Varispeed?
Ja, in den 56-, 28- und 14-Kanal-Modi wird Varispeed mit ±12.5% unterstützt.
Wie kann der Madison getaktet werden?
Auf drei verschiedene Arten, einzustellen mit dem CLOCK-Taster auf der Front:

INT ­ Die interne Clock wird über Word Clock und MADI genutzt und ausgegeben. Alle verbundenen MADI-Geräte müssen im „SLAVE“-Betrieb sein, um sich mit diesem Takt über Word Clock oder MADI zu synchronisieren.

WORD (Word Clock) ­ Der Madison wird über seinen Word Clock-Eingang mit einem externen Word-Clock-Signal synchronisiert. Die jeweils korrekte Abtastrate wird mit dem RATE-Taster gesetzt.

MADI ­ Der Madison wird mit dem Clock-Signal synchronisiert, dass im MADI-Datenstrom eines externen Geräts enthalten ist. Die jeweils korrekte Abtastrate wird mit dem RATE-Taster gesetzt.
Warum blinkt der CLOCK-Taster?
Wenn eine Abtastraten-LED blinkt, kann der Madison nicht mit der gewählten Abtastrate synchronisiert werden. Ist die interne Clock gewählt (INT), stimmt der eingestellte Takt nicht mit dem am MADI-Eingang überein.

Bei externer Clock (WORD oder MADI) ist die Taktquelle entweder nicht aktiv, nicht verbunden, liefert andere Abtastraten als der Madison unterstützt oder die maximale Abweichung für Varispeed übertrifft ±12.5%.
Warum blinkt die MADI-Modus-LED?
Wenn eine MADI-Modus-LED blinkt, stimmt der am MADI-Eingang detektierte MADI-Modus nicht mit dem am Madison eingestellten Modus überein. Der Konflikt kann gelöst werden, indem der MADI-Taster so oft gedrückt wird, bis die LED nicht mehr blinkt, oder indem die Einstellung des externen Geräts der des Madison angepasst wird.
Kann der Wordclock-Eingang terminiert werden?
Ja, über den Terminierungsschalter auf der Rückseite. Der Schalter muss gedrückt sein, wenn nichts am Wordclock-Eingang angeschlossen ist und der Wordclock-Ausgang zur Synchronisation externer Geräte genutzt wird.
Ist der Madison kompatibel zu Frame Clock?
Ja, im Lo-Speed-Modus wird bei allen Abtastraten ab 88,2kHz Frame Clock aktiviert.
Wie hoch ist die Latenz von AD-Eingang zu MADI-Ausgang und von MADI-Eingang zu DA-Ausgang?

Die ADC-Seite hat die folgenden Latenzen:
@ 48kHz : 39 Samples : 0.812ms
@ 96kHz : 39 Samples : 0.406ms
@ 192kHz : 36 Samples : 0.187ms

Die DAC-Seite hat die folgenden Latenzen:
@ 48kHz : 70 samples : 1.458ms
@ 96kHz : 70 samples : 0.729ms
@ 192kHz : 70 samples : 0.364ms

Kann ich den Madison zur Integration analoger Prozessoren im meine DAW nutzen?
Ja. Die meisten DAW-Softwares bieten für diesen Fall I/O-Plug-Ins an. In dem PDF "DAW Integration" (siehe Anleitungen) beschreiben wir das Vorgehen am Beispiel von Logic®, Cubase®/Nuendo® und ProTools® (englische Sprachversionen). Die Ein- und Ausgänge des einzubindenden Analoggeräts müssen mit dem Madison verbunden werden.

Infos zur Verbindung zu unsymmetrischen Analoggeräten erhältst Du oben unter "Wie verbinde ich unsymmetrisch beschaltete Ein- oder Ausgänge mit dem Madison?"
Bilder

Klicken Sie auf ein Bild, um es in hoher Auflösung zu laden.