Crossover

Aktive analoge 2-Wege Frequenzweiche 

Das Crossover ist einzigartig.

Es ist analog! Keine DSPs, keine zusätzliche AD/DA-Wandlung.

Es ist aktiv! Es passt zu allen Lautsprechern. 

Mit dem Crossover können Übergangsfrequenzen und Phasenlage in der analogen Ebene mit realen Schaltern und Reglern in Echtzeit eingestellt werden. Und  – natürlich – mit SPL's ureigener VOLTAiR-Technik. Und das bedeutet Übersteuerungsfestigkeit (Headroom), Dynamikumfang und Klang in Hülle und Fülle.

VOLTAiR-120V Technology_V3_Orange

Verfügbar ab viertem Quartal 2018.

Wenn Sie einen Subwoofer zu Ihren Top/Main Speakern hinzufügen, ist die Frequenzweiche meist digital. Das wird häufig als großes Plus verkauft – ist es aber nicht. Denn die digitale Signalverarbeitung beinhaltet AD-Wandlung, DSP-Bearbeitung und DA-Wandlung. Das Audiosignal ist erheblichen Verarbeitungsprozessen ausgesetzt und nicht zuletzt die zusätzliche AD/DA- Wandlung dürfte jeden audiophilen Menschen stören.

Hier ist die Lösung dieser Problematik: Das SPL Crossover. 120V-VOLTAIR Technologie, vollständig analog, benutzerfreundlich und mit hervorragenden Klangeigenschaften.
Das Crossover ist in zwei Bereiche aufgeteilt: Die LOW-Sektion für den Subwoofer (Mono oder Stereo) und die MID-HI-Sektion für die Top/Main Lautsprecher.

Die Übergangsfrequenzen für LOW und MID-HI können individuell von 50Hz bis 120Hz in 6 Schaltpositionen eingestellt werden.

Das LOWpass Filter hat eine Steilheit von 24dB pro Oktave. Das MID-HIpass Filter kann von 12dB pro Oktave auf 24dB pro Oktave geschaltet werden. In der 24dB pro Oktave-Einstellung arbeiten beide Filter in einem Linkwitz/Riley Design.
Das Crossover bietet eine vollständig variable Phasenregelung für die ideale Abstimmung des Phasenlage vom Subwoofer zu den Top/Main-Lautsprechern.

Wird die Phasenregelung nicht benötigt, kann sie ausgeschaltet werden und verschwindet damit vollständig aus dem Signalweg. Dies stellt einen möglichst kurzen Signalfluss sicher.

Wenn gewünscht, aktivieren Sie mit dem Kippschalter die Phasenregelung auf Phase 0° oder Phase -180°. Ausgehend von diesen zwei Einstellungen kann mithilfe des Phase-Reglers die Phase von 0° bis +180° variiert werden, was eine Phaseregelung von 360° ermöglicht..
Die LOW Section bietet einen Mono/Stereo-Kippschalter.

Möchten Sie zwei Subwoofer anschließen (einen für L und einen für R), sollte dieser Schalter auf Stereo geschaltet sein. Möchten Sie nur einen Subwoofer benutzen, schalten Sie auf Mono. Das Crossover erzeugt ein Mono-Signal der LOW Frequenzen und gibt dieses auf beiden LOW Ausgängen aus (L + R). Sie können dann entscheiden, welches Sie benutzen möchten.

Das MID-HI Filter kann ein- oder ausgeschaltet werden. Das kann nützlich sein wenn beispielsweise die Top/Main Speaker Full Range arbeiten sollen und nur das LOW Filter einen Roll Off einer bestimmten Subwoofer Frequenz ausführen soll.
Mit dem zusätzlichen Low Cut Filter haben Sie die Möglichkeit, einen Cut aller Frequenzen unterhalb von 20Hz durchzuführen. Das kann sehr nützlich sein, um die Endstufe vor nicht hörbaren sehr tiefen Frequenzen zu schützen, welche ansonsten das Gehäuse stark zum schwingen bringen.
Die Ausgangslautstärke des Subwoofers kann von -10dB bis +10dB variiert werden. Neben den Einstellungs- und Ausrichtungs-Möglichkeiten der Übergangsfrequenz und der Phase, ist die Lautstärke der dritte Regel-Parameter.

Wir haben uns für ein großes Potentiometer entschieden. Neben dem Einstellen des Speaker Systems können Sie hiermit auch wunderbar „bassarmen“ Musikmaterial (z.B. Vinyl) mehr „Tiefe“ verleihen.
Die beiden VU-Meter zeigen den Lautstärkepegel an. Das mechanische Design „entschleunigt“ die Messung, zeigt kurze Pegel-Spitzen ausgewogen an und steht somit mehr für die gefühlte Lautstärke oder „Energie“.

Da das Crossover nach dem Vorverstärker arbeitet, ist der Lautstärkepegel eher niedrig, wodurch die Nadel meist ganz links bleibt. Um einen besseren visuellen Eindruck zu erlangen, kann die Empfindlichkeit der VU-Meter mit dem VU Kippschalter erhöht werden.

Ein weiterer Kippschalter ermöglicht die Auswahl der angezeigten Lautstärken. In der Standardposition „In“ werden die Eingangspegel angezeigt. Die VUs können zudem alternativ die Pegel der LOW und MID-Hi Sections anzeigen.
Beim Einschalten des Crossovers können bis zu vier Endstufen gleichzeitiges mit eingeschaltet werden (wire-linked). Ist der Vorverstärker ein Director oder Phonitor x kann das Crossover und bis zu vier Endstufen auch zusammen ein- und ausgeschaltet werden.

Hierzu müssen nur die AMP CTL-Buchsen mit einem 3,5 mm Klinkenkabel verbunden werden.

Das Crossover: High-End in kompaktem Design

Bilder

Klicken Sie auf ein Bild, um es in hoher Auflösung zu laden.