SPL PQ @ SonicScoop

Nick Messitte von der Online-Plattform SonicScoop war „schon eine ganze Weile auf der Jagd nach einem Stereo-Equalizer in Mastering-Grade Qualität“, als sich ihm die Gelegenheit bot, einen SPL PQ zu testen. Herausgekommen ist dieser tolle Testbericht, der sogar einige Videos mit Klangbeispielen enthält. Absolute Lese-Empfehlung! Hier gibt’s eine Zusammenfassung:

„Niemand kann mir vorwerfen, dass ich die Sache nicht auf Herz und Nieren geprüft habe. Ich habe das Gerät mit Garage Rock, Indie Rock, Metal, EDM, Akustik, Live-Konzerten, Alt Country und Mood Pop Material getestet.“

„Mit einem Wort, das Gerät ist ,euphonisch‘, was soviel wie ,hochmusikalisch‘ bedeutet.“

„Es ist ganz und gar so: Im Kontext meiner Bearbeitungs-Kette hat der SPL PQ die seltene Eigenschaft, Dinge durch einfaches Einschalten besser klingen zu lassen.“

„Ich finde, dass ich allein durch das Einfügen des PQ eine ganze Menge Gutes mit viel weniger Verarbeitung erreichen kann, einfach wegen seines Eigenklangs.“

„Genau aus diesem Grund habe ich nach einer guten Hardware-Lösung gesucht: Mit Software-Lösungen kann man auch tolle EQ-Kurven erstellen, aber sie sind einfach nicht so lebendig.“

„…mit der Prop-Q-Schaltung des PQ ist die Steuerung der Bandbreite fast wie eine zweite Verstärkungsstufe, die die Amplitude noch weiter verfeinert.“

„Weiter geht’s mit dem 1/4 Gain Schalter: Ich kann mit dem PQ unglaublich schnell arbeiten, ganz ohne durch unnötige Frequenzen zu gehen und meine Ohren damit zu verwirren. Außerdem ist die Bedienung reibungslos und einfach: Ich kann die Gain-Werte ganz nach oben drehen, so dass ich mir keine Sorgen um die Anpassung machen muss. Der 1/4-Gain-Schalter sorgt dafür, dass ich das Material nie bis zum Punkt der Verzerrung überbeanspruche.“

„Ich habe diesen EQ mit einer ganzen Reihe von Musikgenres getestet, und nie fühlte er sich fehl am Platz an. Das will schon was heißen.“

Fazit:

„Alles, was SPL mit diesem Equalizer erreichen wollte, ist ihnen meiner Meinung nach mit Bravour gelungen.“

„Ich freue mich, sagen zu können, dass meine persönliche Suche nach einem EQ, der vielseitig genug ist, um zu meinen Projekten zu passen, zum Abschluss gekommen ist.“

„…für den Moment habe ich meinen Arbeitspferd-EQ gefunden – genauer gesagt, einen Arbeits-Camäleon-EQ, da die unterschiedlichen Schaltung-Möglichkeiten wirklich das Gefühl von zwei Equalizern in einem Gerät vermitteln.“

„Wenn ihr euch in einer ähnlichen Situation befindet und nach etwas sucht, mit dem ihr den Stereobus mit Qualität, Musikalität, Vielseitigkeit und Transparenz (wo nötig) bearbeiten könnt, empfehle ich euch dieses Gerät von ganzem Herzen.“

Den vollständigen Testbericht (in Englisch) findet ihr online bei SonicScoop.