Phonitor x @ LowBeats

„Der SPL Phonitor x ist einer der außergewöhnlichsten Köpfhörer-Verstärker am Markt.“

Bei LowBeats.de findet ihr einen Testbericht zu unserem Kopfhörer- und Vorverstärker SPL Phonitor x.

„Die Profis von SPL beweisen schon seit fast 35 Jahren ein kreatives Händchen im Studiobereich und bedienen mit ihren exzellenten Geräten längst auch ein audiophiles Highend-Publikum – dafür stehen die Slogans „Professional Fidelity“ und „Mastering Grade Listening“. Will heißen: Anspruchsvolle Musikfans dürfen bei SPL das Beste aus zwei Welten erwarten.“

„Dieser SPL Phonitor x nimmt für sich nochmals eine Doppelrolle ein – als Kopfhörer-Verstärker und als Pre-Amp. Und das mit der herausragenden, hauseigenen Technologie: „VOLTAiR“ setzt auf eine hohe Betriebsspannung der Operationsverstärker – nämlich von 120 Volt, wo andernorts 30 Volt genügen sollen. Im HiFi ist die intern hohe Betriebsspannung selten.“

„Die Kopfhörer-Endstufe des SPL Phonitor x leistet fast 4 Watt. Damit treibt der Phonitor x auch sehr leise dynamische Kopfhörer symmetrisch oder asymmetrisch an.“

„Wirklich nett ist die Lernfähigkeit der Lautstärke-Fernsteuerung – die der Phonitor x quasi auf den Kopf stellt, denn genauer gesagt „lernt“ er eine bereits vorhandene Fernbedienung an, zum Beispiel die eines CD-Players.“

„Schön: Zwei VU-Meter in Softgelb und Bullaugenform bringen mit ihren Zeigern Bewegung ins Spiel des sehr wertig und sauber verarbeiteten Amps.“

In der Praxis:

„Zunächst galt es auszuloten: Wo steht der SPL Phonitor überhaupt? Dazu holte ich als erstes die Referenz-Kopfhörer … aus dem Regal und ahnte schon beim ersten Reinhören, dass sich der Phonitor x ziemlich weit oben festsetzen würde – dynamisch und druckvoll verpasste er jeder Art von zugespielter Musik eine außergewöhnliche Lebendigkeit.“

„Bass- und Snare-Draum hatten eine unbändige Energie, die nur durch die Pegellimits der Kopfhlörer begrenzt war. So muss es klingen!“
„…der Phonitor x klingt ungemein natürlich, dynamisch und extrem spielfreudig.“

„… mein Favorit ist ab jetzt der SPL Phonitor x. Denn der hat ja auch noch die Crossfeed-Schaltung an Bord, die tatsächlich mehr bringt, als ich (der da wenig optimistisch an die Sache heranging) erwartet hätte.“

Fazit:

„Auch der Phonitor x beweist, dass gut gemachte Studiotechnik auch hoch gesteckte HFi-Ansprüche erfüllt. Der Phonitor x ist ein exzellenter Kopfhörer-Verstärker mit akribische Detailreue und unbändiger musikalische Spielfreude. Punkt. Und er ist einer der wenigen seiner Art, die zudem über eine (analoge) Crossfeed-Schaltung das größte Manko vom Kopfhörer-Hören mildert: das Links/Rechts-Hören.“

Den vollständigen Testbericht findet ihr bei LowBeats.