IRON auf mixonline.com

Der Iron Kompressor ist ein mächtiges Werkzeug in Sachen Mastering, Mixing und Recording und es ist schwierig überhaupt einen schlechten Sound mit ihm zu kreieren, sei es auf dem gesamten Stereo-Mix, bei Vocals, Drums oder einer Akustik Gitarre. Ein außergewöhnliches Gerät!

Gute Nachrichten für unsere englischsprachigen User. Barry Rudolph (über 30 Gold und Platin Awards – Lynyrd Skynyrd, Hall & Oats, Pat Benatar, Rod Steward, The Corrs, …) hat sich für mixonline.com ausgiebig mit unserem neuen Mastering Kompressor IRON beschäftigt und im Anschluss einen wirklich informativen Testbericht verfasst. Anhand von typischen Einsatzbeispielen erläutert er verschiedene Funktionen des IRON Kompressors und zeigt sich wirklich beeindruckt.

Mix-Bus:

„Bei aktiviertem Sidechain EQ3, welcher den Subbass boostet, jedoch bei 175 Hz abgsenkt, wählte ich eine Pegelreduzierung von 9 dB und das Musikprogramm hatte soviel Kraft, als würde es gleich explodieren! Fantastisch!“

Drum-Bus:

„Der Iron macht die Drums auf eine wirklich herausragende Art fetter und größer, wenn eine Kompression zwischen 1 und 10 dB, sowie das Side-Chain EQ1 Preset gewählt ist. Großartig!“

Gesang:

„Iron wäre immer meine erste Wahl um Gesang zu komprimieren.“

Sein Fazit:

„Mit dem SPL Iron lässt sich, dank der speziellen Schaltungsmöglichkeiten, die Kompression in jeder erdenklichen Weise formen. Der Kompressor lässt sich so spezifisch einstellen, dass für jeden Job die richtige Art und das richtige Maß an Bearbeitung realisiert werden konnte.“

Den kompletten Testbericht (Englisch) gibt es online bei mixonline.com.