DMC in Studio Magazin

Wir möchten euch unbedingt das Review unserer neuen DMC Mastering Konsole im Studio Magazin (Ausgabe 6/18) ans Herz legen. Fritz Fey hat einen gewohnt ausführlichen und detaillierten Testbericht verfasst. Absolute Leseempfehlung!

„Eine Mastering-Konsole ist das Herzstück eines jeden Mastering Studios, denn dort laufen alle Eingänge, Quellen, Abhörpunkte, Bearbeitungsstufen und Ausgänge zusammen. Die DMC wurde in jeder Hinsicht von Grund auf neu entwickelt – funktional, ergonomisch und technisch.“

„Zu den ergonomischen Überlegungen gehörte auch, die Konsole in einem 3HE messenden 19-Zoll-Gehäuse unterzubringen, womit sie sich in moderne Studiomöbel perfekt eingliedern lässt.“

„…das neue Modell [übertrifft] seinen Vorgänger nicht nur in technischer Hinsicht mit der aktuellen Generation der 120-Volt-SPL-Technik, sondern bietet auch mehr Funktionalität bei praktisch halbiertem Preis.“

„Die neue DMC bietet … alles, was das Mastering-Studio zur Arbeit braucht.“

Messtechnik:

„Wie immer bei SPL-Geräten mit 120 Volt-Technik, konnten wir den maximalen Eingangspegel nicht exakt bestimmen. Bei unserer Messgrenze von +30,7 dBu liefert das Gerät einen THD+N von 0,00074 % und damit weit ab jeglicher Diskussionen über Klirr oder gar Clipping-Grenzen.“

„Die DMC erhält das Studio Magazin-Messtechniksiegel ‚Mastering Grade‘“

In der Praxis:

„Die DMC ist absolut transparent und neutral.“

„Die Übersicht der Bedienoberfläche ist perfekt…“

„Die Haptik der beiden großen Regler ist sehr angenehm. Man hat das Gefühl, die Regler laufen in einem Ölbad – etwas schwergängig, aber sehr weich gleitend. Die Tastenbeleuchtung ist logisch mit Farben besetzt …“

Fazit:

„Mit der neuen DMC stellt SPL vor dem Hintergrund langjähriger Erfahrung im Mastering-Segment ein kompaktes, innovatives und sehr hochwertiges Produkt als Herzstück eines Mastering-Studios vor, das sich jedoch auch in Produktionsstudios einsetzten lässt, die mit viel analogem Outboard, ansonsten aber DAW-orientiert arbeiten. Das Konzept ist stimmig, die Ausstattung sehr durchdacht, die Verarbeitung ausgezeichnet, die technischen Daten jenseits von Gut und Böse. Man merkt, dass hier ein Entwickler zu Werke gegangen ist, der genau weiß, was ein Mastering-Studio braucht.“

„…ein sehr fairer Preis für ein so überaus hochwertiges Produkt und ich bin auch ein kleines bisschen stolz, dass ein so cleveres, international tragfähiges Konzept mit modularem Systemgedanken … von einem deutschen Hersteller kommt.“

„Es gibt nicht viel Konkurrenz in diesem Segment, und ganz sicher braucht SPL diese in keinerlei Hinsicht zu fürchten. Ich bin schwer begeistert. Tolle Arbeit! Ein weiterer Baustein in der 120-Volt-SPL-Masteringkette, auf deren weiteres Wachsen wir alle gespannt bleiben dürfen. SPL ist da auf einem wirklich einzigartigen Weg, ein technologisches ‚Gesamtkunstwerk‘ zu erschaffen…“

Den vollständigen Testbericht (mit Messdiagrammen) findet ihr im Studio Magazin Ausgabe 6/18.